Kategorien
de

Angels of Death bei Warhammer+

Games Workshop Logo
© Copyright Games Workshop Limited, 2021

Eine Animations-Serie, die vielleicht die eine oder Erwartungen erfüllt.

Unleash our broadsides. Burn them from the void.

Ship Mistress Livia Solken

Bereits 2018 angekündigt, ging Ende August 2021 ist die erste Folge der Warhammer 40.000 Animations-Serie von Games Workshop an den Start gegangen. Ob das ganze mehr grim darkness oder dark grimness ist, was einem daran gefallen könnte erfährst du weiter unten. Damals gab es diesen Teaser der qualitativ noch nicht an dem späteren Material dran ist.

Als erstes springt natürlich die schwarz-weiß Optik mit roten Akzenten ins Auge, die einem schon aus Helsreach bekannt ist (mehr dazu unten) musikalisch ist das ganze auch brauchbar untermalt. Wer keine Ahnung hat worum es geht, sollte vielleicht jetzt einen Blick auf den Teaser werfen. Games Workshop ist da leider etwas eigen, was die Verwendung von deren Bildmaterial betrifft, dafür gibt es dann eine Reihe von Videos.

Die Sprecher sind ziemlich gut und werden dem einen oder anderen aus den Veröffentlichungen der Black Library eventuell bekannt sein, es sind jetzt zwar keine Ultramarines aber das ganze kommt schon relativ nah an Posterboy-Fan-Service heran. Ein Wermutstropfen ist natürlich die Gesichtsanimation die mutmaßlich als das Schwierigste an dem Projekt leider wahrscheinlich auch nicht mit einem größeren Budget besser zu realisieren gewesen wäre, man kann sie aber noch als hinreichend bezeichnen.

Wenn ich jetzt ganz ansehen möchte, sollte um es wirklich zu genießen aber über bessere Englischkenntnisse verfügen, denn eine andere als die englische Tonspur gibt es nicht. Es besteht aber die Möglichkeit neben dem englischen Untertitel noch einen deutschen oder spanischen zu aktivieren.

Wer mehr dazu erfahren will, kann sich den passenden Podcast mit Jonathan Hartman bei Warhammer Community ansehen bzw. hören:

Der geneigte Konsument findet den Score als Warhammer 40,000: Angels of Death (Original Score) bei Apple Music, oder in der Black Library die man im Apple App Store sowie im Google Play Store herunterladen kann. ( Die Liste der Tracks enthält kleine Spoiler. )

Blast that thing from the void!

Ship Mistress Livia Solken

Was ist also die Handlung?

Die Handlung ist (auch spoilerfrei) recht schnell zusammengefasst: Elf Mitglieder der Blood Angels sind auf der Sword of Baal über dem Planeten Niades gestranden. Aus ihrer ungünstigens Situation heraus müssen sie sich entscheiden, die auf Schiff befindliche Geneseed zurück nach Ball zu bringen oder sich auf die Oberfläche des Planete in Aufruhr zu begeben um ihren Captain Orpheo zu finden. Der Commander sich auf die Oberfläche des Planeten Niades, um den Ursprung eines Übertragung zu finden. Der „The Villains Revealed“ Trailer verrät dann auch mit dem es Orpheo und die anderen auf dem Planeten zu tun haben.

Prepare for drop pod assault!

Sergeant Kazarion

Eine nennenswertes Profil erhalten nur wenige Charakter, die Ship Mistress Livia Solken, der Ordensprieser Rafael, Sergeant Kazarion und der Tech-Marine Hadrael, der ursprünglich nicht geplant war. Er wurde als Charakter erst später eingeführt, weil eine Figur benötigt wurde, die sich mit den technischen Gegebenheiten auf der Sword of Baal auskennt. Das er später der Geschichte hinzugefügt wurde fällt allerdings nicht negativ auf.

Nettes Detail, an den Schulterpanzern sieht man, dass wenn sie schon keine Persönlich dann doch einen Namen erhalten haben: Ancaeus, Armino, Coro, Hadrael, Ignis, Kazarion, Melchior, Orpheo, Palidus, Rafael, Sangrael und Tiro.

Eine der wichtigen Personen bitte Grund ist Richard Boylan den man für seine Bebilderung von Helsreach kennt und dem Kurzfilm Guardsman kennen sollte. Das sind sehr sinnvoll investierte 5 Minuten und auch das Making-Of dazu kann sich sehen lassen. Es zeigt noch mal ein bisschen wie der Cosplayer dort in seine Figur hinein gefunden hat und wenn ich jetzt Cosplayer sage, muss man natürlich bedenken dass das nach der ganzen Post-Production überhaupt nicht mehr als Cosplay zu erkennen ist.

Neue Folgen erschienen bisher immer Mittwoch wobei man sagen muss, dass  das zunächst auch sehr regelmäßig geschah. Anfang Oktober allerdings keine neuen Folgen mehr rauskam wofür  zwei neue Folgen Hammer and Bolter vielleicht nur eine mäßige Entschädigung darstellen. Nach dem jetzigen Kenntnisstand sollen es am Ende zehn Folgen werden mich was auch relativ plausibel erscheint wenn man bedenkt dass eine folge etwa 15 Minuten dauert wären wir dann damit bei etwas über anderthalb Stunden.

Achtung die Auflistung unten nennt die Handlung der Folgen und enthält damit massive Spoiler!

  • 25.08.2021 Folge 1 “Blood and Duty”
    Der Blood Angles Angriffskreuzer Sword of Baal befindet sich gefangen in einem Warpsturm im Orbit des Planeten Niades gefangen.
    An Bord ist die Besatzung aus Space Marine über ihre Untätigkeit verärgert. Ihr Commander Captain Orpheo ist auf die mutmaßlich verlassene Oberfläche gereist, um den Ursprung eines unbekannten Signals auszumachen.
  • 01.09.2021 Folge 2 “The Silent City”
    Auf der ihres verschollenen Captains begeben sich die Blood Angels mit Landungskapseln auf die Oberfläche des Planeten Niades. Die Reise wird unruhiger als erwartet und Gruppe muss auf der Oberfläche erst wieder zusammenfinden, um die Ruinenstadt am Fuß des Andockturms zu erkunden. Als sie die Verbleibenden Truppen der Stadt treffen, erkennen sie mit wem sie es zu tun haben könnten.
  • 08.09.2021 Folge 3 “Trail of Blood”
    Während sich die Blood Angels auf der Oberfläche des Planeten Niades einen Weg zu Captains Orpheos Signal durch den eingegrabenen Symbionten Kult bahnen, verschlechtert sich die Lage auf der Sword of Baal. Das Schiff kann nicht von der Station abgedockt werden und sieht sich mit einer weiteren Gefahr konfrontiert.
  • 15.09.2021 Folge 4 “Awakenings”
    Die Blood Angels graben sich einen immer tieferen Weg in das Böse, das die Welt Niades verdorben hat und werden von allen Seiten mit neuen brutaleren Feinden konfrontiert.
  • 22.09.2021 Folge 5 “Tempest”
    In einem Rückblick wird erzählt, wie es dazu kam, dass die Sword of Baal auf der Flucht vor der Geburt der Cicatrix Maledictum, Zuflucht in Niades fand.
  • 29.09.2021 Deep Strike – Angels of Death
    Adam Troke, Louise Sugden und Wade Pryce nennen in der ersten Hälfte ihre Highlights, was keinen Mehrwert liefert und eher als Eigenwerbung zu betrachten ist, im Anschluss kommen aber noch Toby Longworth (Sprecher u.a. von Kazarion), Rychard Boylan (Animationen) und John French (Autor) zu Wort, was vielleicht ein bisschen spannender ist. Zu guter letzt wird man dann für das ganze doch noch damit entlohnt, dass man noch ein paar Schnipsel erhält, die dann die kommende Folge anteasern. Die erlauben es dann schon mal wenigstens einen kurzen Blick auf das zu erhaschen, was einen in den nächsten Folgen erwartet.
  • 03.11.2021 Folge 6 „Against the Horde“
    Als sie sich noch vom letzten Ansturm der Abominanten erholen, sammeln sich Ancaeus und die anderen Überlebenden, während Kazarion mit der Schwarzen Wut ringt.
  • 10.11.2021 Folge 7 „The Honour of Angels“
    Währen Ancaeus‘ überlebende Krieger Castias Servitoren durch die Tunnel Niades folgen, erklärt der Tech Priester Captain Orpheo ihre Motive und Absichten.
  • 17.11.2021 Folge 8 „Rise“
  • 24.11.2021 Folge 9 „Slaughter
  • 01.12.2021 Folge 10

Richard Boylans Guardsman

The Emperor protects – Yes he does.

Wer jetzt sagt, dass das noch nicht genug war sollte unbedingt Richard Boylans Guardsman und das dazugehörige Behind the Scenes sehen.

Wer dann immer noch nicht genug hat, kann dann einen Blick in Helsreach werfen, dir Playlist habe ich dir hier verlinkt:

Und wenn du mit Helsreach durch bist schau dir auf jeden Fall auch noch Death of Hope an.

Und was ist eigentlich aus Eisenhorn und den Anderen Titeln geworden?

  • Altar of Wrath
  • Astartes II
  • Black Talon
  • Broken Lance
  • The Exodite
  • Hammer and Bolter
  • High Lords
  • Interrogator
  • Iron Within
  • Pariah Nexus

Quellen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.